Souveräner Sieg im Spitzenspiel
JFV Neustädter Land – SG Diepholz 5:0 (2:0)
Am vergangenen Samstag forderte der Spitzenreiter der Bezirksliga den Tabellenzweiten aus Diepholz heraus. Vor dem Match war klar, dass die siegreiche Mannschaft den ersten Platz entweder verteidigt oder erobert.
Das Spiel begann dann allerdings sehr verhalten. Die Gäste mussten auf einige Stammspieler verzichten, darunter auch auf ihren Top-Torjäger Luca Storck (13 Saisontore). Dies wirkte sich sichtbar auf das Offensivspiel der SG aus. Die Neustädter hatten in der ersten halben Stunde zwar deutlich mehr Spielanteile, nennenswerte Torchancen sprangen aber nicht heraus. So fiel der erste Treffer des Spiels erst in der 34. Spielminute durch eine Standardsituation. Kapitän Jarmo Stichnoth wurde im Strafraum unsanft von den Beinen geholt, so dass der souverän leitende Schiedsrichter Hendrik Dohse folgerichtig auf Elfmeter entschied. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelt nervenstark zum 1:0.
Nur fünf Minuten nach der Führung führte ein Missverständnis in der Diepholzer Mannschaft zum zweiten Treffer. Niklas Kulikov nutze den Fehler und erhöhte auf 2:0 und stellte damit den Halbzeitstand her.
Im zweiten Durchgang dauerte es nicht lange, ehe die Vorentscheidung fiel. Nach einem Einwurf setzte sich Stichnoth gegen drei Gegenspieler durch und schob zum 3:0 ein (52.).
Die Gäste waren nun konsterniert und auf Schadensbegrenzung aus. Die von Bernd Bockhop betreuten Neustädter hingegen hatten noch nicht genug und legten nach. Ein langer Pass von Joel Maxara fand in Luca Neumeister einen Abnehmer. Neumeister ließ noch gekonnt einen Gegenspieler aussteigen und traf zum 4:0 (81.). Den Schlusspunkt an einen aus Neustädter Sicht gelungenen Nachmittag setzte wieder Stichnoth. Einen Steckpass von Niklas Drewniok verwertete er zum hochverdienten 5:0 – Endstand.
Damit baut der JFV seine Führung in der engen Tabelle aus und hat die Aufstiegsambitionen in die Landesliga eindrucksvoll untermauert.
du. wir. jfv.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner